Ferien in Italien

 

Unser Haus befindet sich in Süditalien an der Adriaküste in der Region Molise. In dieser Region befinden sich viele schöne Landstriche, die unter Naturschutz stehen. Aus diesem Grund ernannte die UNESCO diese Region als Biosphäre Italiens.

Die Natur ist hier größtenteils unberührt und gilt als eine der saubersten in ganz Europa. Es finden sich auch diverse antike Burgen und Schlösser in dieser Region, die besonders gut erhalten sind.

Wer diese reizende kleine Region an der südlichen Adria noch nie gesehen hat, sollte dies unbedingt nachholen.

Geographisch gesehen besteht die Region aus einer Gebirgslandschaft, die zwischen Apeninen und Adriaküste liegt.

Zahlreiche Gebirge, Schluchten und Wälder prägen Molise, das im Norden an die Abruzzen (gehörte bis 1963 zu den Abruzzen) und im Westen an Lazio und im Süden an Kampanien sowie Ampulien grenzt.

Weit reicht der Blick von den Bergen des Hinterlandes über sanft auslaufende Hügelketten bis zu den langen Sandstränden des Mittelmeeres.

Im Landesinneren erstrecken sich üppige Landschaften mit Weinbergen und Olivenhainen.

Immer wieder trifft man auf abgelegene Bauernhäuser, in denen man heute noch zusehen kann, wie nach althergebrachter Tradition Wein hergestellt und Olivenöl gepresst wird.

Neben Termoli, einer der charakteristischen mittelalterlichen Städte des Molise sind auch die Dörfer Guglionesi, Tawenna, San Giulianu di Puglia, Compolieto, Manachilioni, Palata, S. Elia a Pianisi und Macchia Val Fortonore einen Besuch wert.

Faszinierend ist die Gemeinde von Larino mit den archäologischen Überresten des Ampulitheaters und der römischen Villen.

Badespaß ,Wandern, Angeln und andere Aktivitäten

Herrlich lange Sandstrände laden Urlauber, die Erholung am Meer suchen ein.

Molise bietet rund 50 km abwechslungsreiche Küste, zahlreiche Bademöglichkeiten entlang der Adria. So kann der Urlauber selbst entscheiden, ob er Trubel oder Einsamkeit sucht. Es befinden sich auch diverse Badeseen in dieser Region die auch zum Angeln einladen.

Wanderer können die Region auf traditionsreichen Wegen erkunden, die viele Jahrhunderte genutzt wurden, wenn sie mit den Hirten übers Land zogen. Diese Wanderwege sind auch ideal für Mountenbiker.

Die Region Molise ist über moderne Autobahnen über Bolognia, Ankona und Pescara erreichbar, gleiches gilt für Bahnreisende.

Wer das Flugzug bevorzugt, kann mit Rynaire (Billigflüge ab1 €) im unweiten Pescara landen.

Von dort mit dem Mietwagen oder dem Zug (ca.5 €) nach Temoli. Auch ein Auto kann gegen einen geringen Aufpreis vor Ort genutzt werden.

 

©2008 copyright core design studio   |   www.italien-ferien24.de